Startseite
  Über...
  Archiv
  2011
  2010
  2009
  2008
  2007
  2006
  2005
  2004
  2003
  2002
  2001
  2000
  1999
  1998
  1997
  1996
  1995
  1994
  1993
  1992
  12 Schritte weg von pro Ana
  Weltverbesserer
  Wer bin ich?
  Durchgeknallt
  Lesbisch
  Asperger
  ADD
  Borderline
  Bulimie
  Magersucht
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/rosengartenbewohner2010

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

1. Erkenne, dass du Pro Ana eine Weile genutzt hast. Es hat dir eine Weile geholfen und dir Sicherheit vermittelt. Langfristig bringt es dich allerdnigs nicht weiter.

2. Erkenne, dass du dich selbst und dein Umfeld betrügst. Hör auf andere anzulügen und sei ehrlich zu dir selbst.

3. Möchtest du gesund werden? Wirklich erfolgreich und anerkannt? Dann tu was dafür! Nein, leicht wird das nicht.

4. Prüfe in welchen Lebensbereichen Ana dich daran hindert aktiv am Leben teilzunehmen. (Beruf, Familie, Freundeskreis)

5. Hol dir die Unterstüztzung die du brauchst um von Ana wegzukommen. (Eltern, Freunde, Geschwister, Therapeuten, Ärzte, Ernährungsberatung, Pastor)

6. Trenn dich von deinem Idealbild, Idealgewicht und deinem Ana Buch. Meide alte Thinspiration und Fatspiration. Setz dir reale Ziele was dein Gewicht angeht und akzeptiere, dass du erstmal ein wenig Gewicht zulegen wirst auf dem Weg zum gesunden Mittelmaß.

7. Such dir neue Ziele, Hobbies und soziale Kontakte außerhalb des Internets. Ana Foren sind hilfreich, man ist nicht alleine und hat jemand zum reden der einen versteht. Man hat möglicherweise einen twin der einen unterstützt und eine kleine heile Familienwelt dort aufgebaut. Aber das alles kannst du auch woanders finden! Im Verein, in der Gemeinde, in der Familie, im Beruf. Du brauchst ein stabiles Umfeld um gesund werden zu können.

8. Entdecke das Essen als Energielieferant für deinen Körper. Lerne genießen. Das ist nicht einfach aber es geht. Finde heraus was dir schmeckt und was du gut und was weniger gut verträgst. Probier mal ein Leben ohne Süßstoffe. Schau den anderen auf den Teller, dann findest du heraus was eine normale Portion ist. Hör auf mit deinem Essen zu spielen.

9. Hör auf in Zahlen zu denken. Schmeiss die Waage weg, hör auf Kalorien so genau zu zählen, mach keine Diäten, meide Diuretika, Appetitzügler und Laxantien.

10. Vertraue darauf, dass dein Körper dir verrät an was es ihm mangelt. Gib nicht auf. Das dauert eine Weile aber das funktioniert tatsächlich.

11. Mach dich nicht fertig bei ienem Rückfall. Das passiert vielem und die Krankheit ist stark und hat dir eine Identität gegeben. Es ist nicht einfach das aufzugeben für ein gesundes Leben.

12. Unterstütz mit deinen Erfahrungen andere Menschen die in einer ähnlichen Lage aber auf einer anderen Entwicklungsstufe stehen, wie du. Mit deinem Rat kannst du adnere bewahren die selben Fehler zu machen. Du kannst ihnen ehrlich sagen was sie erwartet, wenn sie ganz schnell ganz viel abnehmen möchten und dabei nicht auf ihre Gesundheit achten.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung